EN DE

Fallbeispiele

Campaigning für synthetische Treibstoffe

Im Dezember 2019 hat das Schweizer Parlament ein neues CO2-Gesetz verabschiedet. Darin enthalten: die Anrechenbarkeit synthetischer, klimaneutraler Treibstoffe bei der Berechnung der CO2-Flottenemissionen der Automobilimporteur. Ausserdem erlaubt es, Mehrkosten von synthetischem Kerosin aus der neuen Flugticketabgabe zu finanzieren.

Art. 18 und Art. 53 Abs. 2 stellten weltweite Innovationen bei der Klimagesetzgebung dar, die es der Industrie ermöglichen sollten, eine klimaneutrale Mobilität auf der vorhandenen Infrastruktur aufzubauen. Weltweit herrscht grosses Interesse an dieser schweizerischen «Erfindung». Dies ist auch den Ideen, der Öffentlichkeitsarbeit und Public Affairs durch Mr. Campaigning seit 2014 zu verdanken. Leider wurde die Totalrevision des CO2-Gesetzes, in der diese Innovationen enthalten waren, am 13. Juni 2021 im Rahmen eines Referendums durch das Volk abgelehnt. In die Abstimmungskampagne war Mr. Campaigning nicht involviert.

Projektthemen: